Neuigkeiten

11.05.2019, 21:26 Uhr
Kommunalwahlprogramm zu Hochwertige Gesundheitsversorgung
Wenn’s um die Gesundheit geht, muss es oft schnell gehen. Deshalb möchten wir eine ambulante Versorgung in allen Stadtteilen gewährleisten. In unserem Programm geht es um das SLK-Klinikum, die Niederlassung von ärztlichem Nachwuchs, neue Bebauungsplänen mit Versorgungsschwerpunkten und Schulsozialdienst.
 

Mit dem ersten Bauabschnitt des Klinikums am Gesundbrunnen haben wir den Grundstein für eine moderne, hochwertige und umfassende wohnortnahe medizinische Versorgung in Heilbronn gelegt. 240 Millionen Euro wurden hierfür in die Gesundheitsfürsorge der Heilbronner investiert.

Wir wollen eine wohnortnahe Grundversorgung und eine moderne Hochleistungsmedizin für alle Patientinnen und Patienten in unserer Region ermöglichen. Dafür ist wichtig, dass nicht nur die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Klinken, sondern auch mit niedergelassenen Ärzten in engen Netzwerken gelingt. Ziel muss eine flächendeckende wohnortnahe Versorgung aller Einwohner durch ein engmaschiges Netz an Haus- und Fachärzten sein.

Mit dem zweiten Bauabschnitt des SLK-Klinikums werden weitere 170 Millionen Euro für den Neubau mehrerer Gebäude, Platz für rund 400 Betten und zeitgemäße Funktionsbereiche investiert. Damit erreichen wir eine kompakte Versorgungseinheit für eine optimale medizinische Versorgung aller Heilbronnerinnen und Heilbronner.

Die CDU und die CDU-Gemeinderatsfraktion haben die Weiterentwicklung und die Investitionen in diese zwei Bauabschnitte maßgeblich unterstützt.

In jedem Wohnquartier muss ausreichende ambulante Versorgung gewährleistet Deshalb setzt sich die CDU dafür ein, dem ärztlichen Nachwuchs die Niederlassung – speziell in den Stadtteilen – schnell und unkompliziert zu ermöglichen. Wo notwendig, müssen neue Bebauungspläne dafür sorgen, Versorgungsschwerpunkte zum Beispiel durch Ärztezentren zu errichten.

Wichtig ist uns die frühzeitige Behandlung von Entwicklungsstörungen bei Kindern im Vorschulalter. Die Präventionsmaßnahmen sind dafür zu intensivieren.

Speziell die Suchtprävention muss verbessert werden. Dazu zählt neben der Alkohol-, Nikotin- und Rauschgiftsucht mittlerweile auch die Internetsucht. Wir wollen hierzu unter anderem die hohe Qualität der Schulsozialarbeit sicherstellen, um damit die Sensibilisierung und Aufklärungsarbeit über Suchtgefahren zu erhöhen.